Headd.de

Google Webfonts - Mehr Style für die eigene Webseite

Verdana, Times New Roman oder gar Arial sind so die gängigen Schriftarten die in Webseiten Verwendung finden. Eine Million mal gesehen... langweilig!

Wer das Design seiner Webseite mittels Typographie aufpeppen wollte griff oft auf Bilder oder -wenns dynamisch gebraucht wurde- auch gern auf Flash und Co. zurück. Suchmaschinenfreundlich ist keiner der beiden Wege.

Heutige Browser können aber mittlerweile Fonts dynamisch einbetten und somit ist es ein leichtes, neue Schriftarten zur Unterstütung seines Designs in die eigene Webseite einzubinden.

Google bietet mit "Google Web Fonts" einen Service der einige mittlerweile dutzend Schriftarten zur dynamischen Einbettung kostenlos anbietet.

Den Weg auf die eigene Webseite schafft die gewählte Schriftart mit nur zwei Zeilen HTML/CSS. Zuerst die Schriftart vom Google-Server im <head>-Bereich der eigene Seite einbetten:

<link href='http://fonts.googleapis.com/css?family=Bowlby+One+SC&v1' rel='stylesheet' type='text/css'>

und schliesslich einer CSS-Klasse zuweisen:

h1 { font-family: 'Bowlby One SC', arial, serif; }

Das war's auch schon! Genial, oder?!

Kommentar schreiben
Name (benötigt):
E-Mail Adresse (benötigt, wird nicht veröffentlicht):
Webseite (optional):
Sicherheitscode:
  _  _      ___    __    __  
 | \| ||   / _ \\  \ \\ / // 
 |  ' ||  | / \ ||  \ \/ //  
 | .  ||  | \_/ ||   \  //   
 |_|\_||   \___//     \//    
 `-` -`    `---`       `     
                             
Mail: