Headd.de

Gulasch nach Papas Art

Zutaten

  • 750 g Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 kg Rind- und Schweinefleisch (gibt es auch als fertiges "Gulaschfleisch" zu kaufen)
  • Pflanzenöl /Margarine
  • 1/2 TL Kümmel, ganz 1 EL süßes Paprikapulver
  • 200 ml Rinderbrühe
  • Salz /Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln würfeln, Knoblauch hacken.

Das Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden.

In einem Bräter Pflanzenöl /Margarine erhitzen und die Zwiebeln goldgelb anbraten. Knoblauch, Kümmel und Paprika zugeben. Das Fleisch dazugeben und die Brühe angießen. Mindestens 3 Stunden mit Deckel köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag langsam erwärmen (evtl. etwas Brühe nachgießen).

Dazu passen „Nudeln jeglicher Art“, Baguette oder Kaisersemmeln.

Lazonby - Sacred Cycles

Wer diesen Track noch nicht kennt kann und sollte das jetzt ganz schnell nachholen. Einfach nur genial...!

Der Song zum "System Administrator Appreciation Day"

The Human League - Being Boiled (Fast Version / Remix 1982)

Ein "uralter" Track gerade erst für mich entdeckt. Kann man garnicht laut genug drehen...

Danke mal wieder an SWR3 für das fantastisch abwechslungsreiche Programm mit solchen Schätzen dabei!

Google Webfonts - Mehr Style für die eigene Webseite

Verdana, Times New Roman oder gar Arial sind so die gängigen Schriftarten die in Webseiten Verwendung finden. Eine Million mal gesehen... langweilig!

Wer das Design seiner Webseite mittels Typographie aufpeppen wollte griff oft auf Bilder oder -wenns dynamisch gebraucht wurde- auch gern auf Flash und Co. zurück. Suchmaschinenfreundlich ist keiner der beiden Wege.

Heutige Browser können aber mittlerweile Fonts dynamisch einbetten und somit ist es ein leichtes, neue Schriftarten zur Unterstütung seines Designs in die eigene Webseite einzubinden.

Google bietet mit "Google Web Fonts" einen Service der einige mittlerweile dutzend Schriftarten zur dynamischen Einbettung kostenlos anbietet.

Den Weg auf die eigene Webseite schafft die gewählte Schriftart mit nur zwei Zeilen HTML/CSS. Zuerst die Schriftart vom Google-Server im <head>-Bereich der eigene Seite einbetten:

<link href='http://fonts.googleapis.com/css?family=Bowlby+One+SC&v1' rel='stylesheet' type='text/css'>

und schliesslich einer CSS-Klasse zuweisen:

h1 { font-family: 'Bowlby One SC', arial, serif; }

Das war's auch schon! Genial, oder?!

1 2 3